AktuellRudelWelpen+Zuchtüber Samojedenüber unsLinks

Anári of Sápmi Spirit

Anári: nordsamisch: Finnisch Inari.
Ort in der gleichnamigen Gemeinde in Finnisch-Lappland mit ca. 7000 Einwohner am westlichen Ende des Inarijärvi (See) gelegen. In Inari befinden sich das finnische Samething (die parlamentarische Vertretung der Samen Finnlands) sowie das Sami-Museum Siida.


Unsere erste Hündin aus der dritten Generation unserer Zucht. Eine aufmerksame, kräftige Hündin von mittlerer Grösse (55cm), die wir als Ergänzung für unser Schlittenhundeteam nachgezogen haben. Anári ist eine sehr lernfähige und interessierte Hündin, voller Energie und Tatendrang - hat aber auch ihre für Samojeden typische sehr eigenständige, sture Seite.

Anári setzt ihren "Dickschädel" auch im Sport um und hat sich als sehr zuverlässiger und ausdauernder Wheeldog entwickelt. Sie ist nicht ganz so schnell wie unsere andern Sprinter im Team, dafür aber eine unheimlich schnelle Traberin und ideal auch für längere Distanzen. So ist sie die letzten Jahre u.a. zwei Mal das TransAlp (je 140km/6000Hm), zwei Mal Polardistans (je 160km), Trans-Thüringia (260km) sowie Destne (160km) gelaufen.

 
Wurfdatum 21.11.2007
Geschlecht Hündin
Arbeitsleistungsprüfung ALP 1+2 (SKNH, 2012)
Züchter Gudrun + Markus Weisshaupt, CH-Engi
HD B/B
ED 0/0
Augen Fibrae latae (leichte Goniodysplasie)
ansonsten ohne Besonderheiten (Kontrollen 2009, 2011, 2012, 2014)
Grösse 55 cm
Gewicht 20 kg
Stammbaum / Pedigree [13 KB]  
Körbericht  
Würfe: E-Wurf *07.09.2011 - R/H: 2/3


Anári im Team von Andi Akeret am Polardistans/S 2013, 160km (im Wheel, links laufend)
2013 mit dabei als Teamplayer in Destne/CR über 160km (im Lead, rechts)
2014 an der WM in Kandersteg (oben) und der Schweizer Meisterschaft in Gadmen im Team von Gudrun

Fotos

Anári, 3. Juli 2011 Riekenrode 2011
Anári (links) beim Schlittenhunderennen in Splügen 2010 On Tour im Krauchtal/Glarus. Anári hinten rechts stehend.
Splügen 2010: Einspannen vor dem Start. Anári (rechts) zusammen mit ihrer Mutter Taikka. Nach dem Wagentraining bei Regenwetter. Das Los des Wheelers...